info@portugal-reiseprofi.de +49 152 29802201 | +49 941 78448808

Wanderreise Via Algarviana im Oktober 2018

Reisezeit: von 22. Oktober bis 30. Oktober 2018

Reiseroute: Alcoutim – Balurcos – Furnazinhas – Vaqueiros – Cachopo – Barranco do Velho – Salir – Alte

Name: Veronika P.

Anzahl der Reisenden: 1

Extras: Lunch-Pakete an den Wandertagen, Wander-Transfers von der Unterkunft zum jeweiligen Startpunkt bzw. vom Endpunkt der Wanderung zur Unterkunft, Transfer vom Flughafen zur Unterkunft und am Abreisetag von der Unterkunft zum Flughafen, Gepäcktransfer an allen Tagen mit Unterkunftswechsel

 

…ich muss mich wirklich bedanken für diese tolle Reise. Es war wirklich genau meins. Hab mich sehr wohl gefühlt. Von der Organisation hat wirklich alles gepasst, sodass das auch alleine auf jeden Fall machbar ist. Als Fazit kann ich einfach nur sagen: Mein Kopf ist wieder frei und ich wäre am liebsten dort geblieben. Wer lieber Action und Trubel auf Reisen sucht ist da dann zwar nicht so richtig, aber man kann wohl überall auch Menschen kennenlernen und die Zeit an den verschiedenen Orten gut für sich nutzen.

Unterkunft Alcoutim:
Sehr sehr herzliche Frau, die einen nett umsorgt. Das Zimmmer war richtig geräumig und schön eingerichtet. Alcoutim hat eine tolle Lage an dem Fluss, was es natürlich noch interessanter macht.

Unterkunft Balurcos: Ein älteres Ehepaar, das ihre Gäste nett und reichlich umsorgt mit Speis und Trank. Ihr Garten und kleiner Hof ist ebenfalls sehenswert. Das Dorf ist klein, aber hat Charme.

Unterkunft Furnazinhas: Das Geschwisterpaar bekam vor 2 Monaten Unterstützung von einem jungen Paar mit Kind. (Übrigens das einzige in diesem Örtchen..)Sehr herzliche Atmosphäre, mit ebenfalls total schmackhaften Leckereien, die man nicht verpassen sollte. Zu der Jahreszeit ist natürlich weniger los und somit konnte ich ein ganzes Haus(EG) alleine bewohnen, was von großer Gastfreundschaft zeugt. Die anderen "Nächtiger" waren ebenfalls in einem eigenen Bungalow eingemietet.

Unterkunft Vaqueiros: Die Senora Rita ist eine liebe Person. Die Zimmer sind sehr modern saniert, schön eingerichtet und man hat alles was man braucht. Das Dinner wie man dort sagt ist in Portugal ab 7 Uhr üblich und von ihr im eigenen Restaurant zubereitet. Abendessen sowie Frühstück ist reichlich und sehr schmackhaft. Im Dorf gibt es ein Taxi Unternehmen, das gerne bereit ist den Transport von Koffer und auch den Reisenden komfortabel zu " kutschieren".

Unterkunft Barranco do Velho: Eine größere Pension mit eigenem Restaurant. Auch bei vielen Gästen war der Service auf Zack und hat tolles Essen serviert. Sehr vielfältig und schmackhaft und wieder reichlich. Beim Frühstück blieben keine Wünsche offen..

Unterkunft Salir: Ein junges Paar mit zwei Kindern, das ihre Pensionszimmer mit Herz führen. Es war richtig zu spüren, dass sie das gerne tun und somit konnte man sich dort sehr wohl fühlen. Das Essen war einzigartig gut und hat mich mit der Vielfalt direkt überwältigt(abends, sowie morgens)

Unterkunft Alte: Es war im Vergleich zu den oft kleinen, familiären Unterkünften mit viel Charme leider nicht der Hit. Die Angestellten waren freundlich, keine Frage, jedoch konnte es mit den Unterkünften in Punkto Vielfalt, Geschmack und Herzlichkeit überhaupt nicht mithalten. Da muss ich so ehrlich sein. 

Das mit dem Pocket Lunch war super! Bei einzelnen war ich direkt überrascht, weil es einfach auch reichlich und sehr lecker war. Auch die große Flasche Wasser war immer mitinbegriffen.

Alles in allem- ich kann die Reise guten Gewissens weiterempfehlen.