info@portugal-reiseprofi.de +49 152 29802201 | +49 941 78448808

Portugal - Mietwagen Rundreise "Best of Alentejo"

Unsere Mietwagen-Rundreise für anspruchsvolle Genießer führt Sie an die malerischsten Orte des Alentejo, über das ländliche Inland und den Alqueva Stausee bis an die traumhafte Alentejoküste. Sie übernachten in exklusiven Unterkünften, die Sie begeistern werden. Es sind unserer Meinung nach die besten Unterkünfte, die jede der drei besuchten Regionen zu bieten hat. Neben paradiesischen Landschaften wie dem Alqueva Stausee, verträumten Burgdörfern wie Marvão und Monsaraz, erwarten Sie einige der Traumstrände Portugals. Nicht zuletzt empfehlen wir Ihnen an allen Standorten die besten Restaurants mit authentischer, regionaler Küche. Mit einer Segelfahrt auf dem Alqueva Stausee und einer Kork-Tour im Geländewagen haben wir zwei unvergessliche und authentische Alentejo-Erlebnisse fest eingeplant.

Mietwagen-Rundreise Monforte – Monsaraz – São Teotónio

13 Tage / 12 Nächte in zwei 5*-Land-Hotels sowie einem exklusiven-Weinhotel

Ab 1.686 Euro pro Person (saisonabhängig)

Portugal - Mietwagen Rundreise "Best of Alentejo"

 

1. Tag: Lissabon – Weiterfahrt nach Monforte

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Lissabon übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Anschließend verlassen Sie die Hauptstadt über die mächtige Brücke „Ponte 25 de Abril“ Richtung Süden. Bevor Sie durch das Arrábida-Gebirge fahren, empfehlen wir einen Abstecher zum Kap Espichel, von dem Sie bei guter Sicht einen phänomenalen Blick bis nach Lissabon genießen können. 

In der bis 500 Meter hohen Serra da Arrábida, die Naturschutzgebiet und Heimat vieler endemischer Pflanzenarten ist, bieten sich atemberaubende Aussichten auf den Atlantik, die Sado-Mündung und die Halbinsel von Troía.

Ihr erstes Ziel ist das charmante Städtchen Monforte im nordöstlichen Alentejo, wo Sie in einem 2014 eröffneten Luxus-Wein-Hotel für vier Übernachtungen erwartet werden. Sie beziehen ein bestens ausgestattetes Doppelzimmer Superior auf dem renovierten Landgut, das ursprünglich 1938 errichtet wurde. Zur Begrüßung verkosten Sie einen der hauseigenen Weine, bei gutem Wetter auf dem Burgturm mit Weitsicht oder gemütlich vor dem offenen Kamin. Vom Innen- und Außenpool können Sie in der Regel Pferde des eigenen Gestüts und Störche beobachten, die auf den Masten auf dem Grundstück nisten.

 

2. bis 4. Tag: Monforte

An Ihrem ersten vollen Tag im Alentejo haben wir ein besonderes Erlebnis für Sie eingeplant. Auf einem Weingut nahe Redondo nehmen Sie an einer zweistündigen, englischsprachigen Kork-Tour teil. Sie steigen in einen Geländewagen und werden vom sympathischen José durch das großzügige Gelände des Anwesens gefahren und erhalten Informationen aus erster Hand zur Korkgewinnung sowie zur Flora und Fauna.

Nahe Monforte, in Elvas, liegen die größten erhaltenen Bollwerk-Befestigungsanlagen der Welt. Die UNESCO nahm diese und den gesamten historischen Ortskern der Stadt Elvas 2012 in die Liste des Welterbes auf. Die Altstadt mit verwinkelten Gassen und Plätzen, Art Déco-Häusern, Brunnen und Kirchen steht zudem als Ganzes unter Denkmalschutz.

Machen Sie Bekanntschaft mit den schönsten und interessantesten Orten im nördlichen Alentejo. Fahren Sie durch das Marmorabbaugebiet und besuchen Sie die kulturellen Aushängeschilder Vila Viçosa und Estremoz.

Die Kleinstadt Estremoz hat eine bewegte Geschichte hinter sich und so auch viele Kulturdenkmäler vorzuweisen, darunter der gotische Palast, ein Malteser-Kloster, das Rathaus und nicht zuletzt die Burg aus dem 13. Jahrhundert mit ihren mittelalterlichen Befestigungsmauern sowie ihrer alten Zitadelle.

 

5. Tag: Monforte – Monsaraz

Auf dem Weg zum größten Stausee Europas sollten Sie zunächst den imposanten Burgen von Alandroal und Terena einen Besuch abstatten. 

Ihr exklusives 5*-Land-Hotel, das Sie für vier Übernachtungen beziehen, befindet sich am Fuße des auf einem Hügel gelegenen Ortes Monsaraz und ist seit über 200 Jahren im Besitz der gleichen Familie. Das Hotel besitzt eine eigene Weinkellerei, zwei Restaurants, ein Spa und zwei Außenpools.

Das Highlight des Hotels ist aber das 780 Hektar große Grundstück. Sie können mit den kostenlosen Vintage-Fahrrädern die einzigartige Landschaft erkunden - zwischen Korkeichen, Olivenhainen und Weinbergen herrlich entspannen, ein Picknick machen (Decken, Korb, Speisen und Getränke gibt es selbstverständlich vom Hotel) und sich auf den Spazier-, Lauf- und Fahrradwegen körperlich ertüchtigen – ein Naturparadies innerhalb eines Hotels, das es in dieser Form wohl kaum ein zweites Mal gibt!

 

6. bis 8. Tag: Monsaraz

Einen ersten Überblick über die Ausmaße des Sees, oder besser gesagt einen kleinen Teil davon, können Sie sich in Monsaraz verschaffen. Dieses wunderbare mittelalterliche Städtchen hat sich seinen jahrhundertealten Charme bewahrt und bietet phänomenale Ausblicke auf den Alqueva und die Weiten des Alentejo. Ein Spaziergang durch das verträumte Monsaraz, das komplett von einer Burgmauer eingegrenzt ist, gleicht einer Zeitreise in die Vergangenheit. Das Ortsbild wird geprägt durch das verarbeitete Schiefergestein und das strahlende Weiß der gekalkten Häuser.

Der Alqueva-Stausee mit einer Uferlänge von mehr als 1.100 km hat eine Landschaft von überraschender Schönheit geschaffen, was vor allem den unzähligen Olivenbäumen, Kork- und Steineichen zu verdanken ist. 

An einem der Tage erwartet Sie am späten Nachmittag eine 2-stündige Fahrt auf einem alten Segelboot, bei der Sie regionale Appetithappen serviert bekommen (Brot, Wurst, Käse, Oliven, Wein). Ihr Kapitän wird Sie mit den schönsten Plätzen bekannt machen.

Nehmen Sie sich auch Zeit für die zauberhafte Stadt Évora, die sich so viele eindrückliche Spuren der Völker, die Portugal in der Geschichte besetzten, bewahrt hat wie kaum eine andere. Kein Wunder, dass der historische Stadtkern bereits 1986 von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt wurde.

 

9. Tag: Monsaraz – São Teotonio

Ihre letzte Unterkunft befindet sich an der Alentejoküste, dem landschaftlich schönsten und ursprünglichsten Küstenabschnitt Portugals. Nahe der Kleinstadt São Teotónio befindet sich Ihr luxuriöses Landhotel in Einzellage mitten in der Natur. 

Ihre 2018 eröffnete Unterkunft befindet sich etwa acht Kilometer von der Küste und dem nächsten Strand entfernt. Das Hotel hat sich komplett der Nachhaltigkeit verschrieben, sei es bei Energie, Müllrecycling, Wasseraufbereitung oder den Speisen, die fast ausschließlich “vom Hof auf den Tisch” kommen. Hier beziehen Sie für vier Übernachtungen ein 40m² großes Studio. 

Auf dem neun Hektar großen Grundstück befindet sich zentral der Haupt-Swimmingpool (es gibt noch einen zweiten) und rundherum viel Natur und zahlreiche Haustiere (Esel, Pferde, Hunde, Katzen, Gänse, Schwarze Schweine, Ziegen). Im  beheizten Innenpool mit angeschlossener Sauna und Dampfbad kommt auch bei schlechtem Wetter die Erholung nicht zu kurz.

 

10. bis 12. Tag: São Teotónio

Sie befinden sich im Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina, einer der vom Menschen am wenigsten überformten Küstenabschnitte Europas. Die Küste des Schutzgebiets hat hier ein ganz anderes Gesicht als die Küste nördlich von Sines. Hohe Steilküsten, bizarr geformte Schieferfelsen, kleine verborgene Strände und ausladende Buchten prägen die Küstenlandschaft.

Egal, ob Sie diesen Küstenabschnitt mit dem Auto oder auf Schusters Rappen erkunden. Die raue, wilde Schönheit der unberührten Küste wird Sie immer wieder aufs Neue faszinieren! Und wenn Sie sicher sind, den schönsten Ausblick schon auf Ihrer Kamera festgehalten zu haben, werden Sie täglich eines Besseren belehrt!

Darüber hinaus können Sie typische alentejanische Orte wie Odemira oder São Teotónio besuchen und an den Küstenorten wie Zambujeira do Mar oder Almograve in einem der zahlreichen Café und Restaurants mit Meerblick die Seele baumeln lassen.

Wunderschöne Strände, ob belebt oder einsam, gibt es auf diesem Küstenabschnitt in Hülle und Fülle. Je unzugänglicher, desto einsamer sind die Strände. Das Kap von Sardão bietet einen grandiosen Blick auf die herrliche Küste und ist weltweit der einzige Ort, an dem Störche in Klippen nisten.

Besuchen Sie den südwestlichsten Zipfel des europäischen Kontinents, den Cabo de São Vicente. Die senkrecht ins Meer abfallenden Klippen und der 24 Meter hohe Leuchtturm schaffen eine imposante Kulisse.

Auch die Festung von Sagres ist einen Besuch wert. Sie war zu Zeiten Heinrich des Seefahrers das Zentrum und der Ausgangspunkt der portugiesischen Entdeckungs- und Eroberungsgeschichte. Auf dem Festungs-Gelände können Sie einen herrlichen Spaziergang entlang der Küste unternehmen.

 

13. Tag: Abreisetag

Heute endet Ihre Portugal Rundreise. Je nach Abflugzeit machen wir Ihnen noch Vorschläge für letzte Unternehmungen, bevor Sie sich auf den Weg zum Flughafen machen. Dort geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten bestens erholt und mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck die Heimreise an.

 

 

Leistungen

  • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer (Monforte: DZ Superior) und jeweils inklusive Frühstück in einem exklusiven Wein-Hotel (Monforte) sowie zwei luxuriösen 5*-Land-Hotels (Monsaraz, São Teotonio) 
  • Mietwagen vom 1. bis 13. Tag der Kompakt-Klasse (z.B. Opel Astra, mit Klimaanlage, All-Inclusive-Paket)
  • Zweistündige Cork-Tour im Geländewagen auf einem Landgut bei Redondo
  • Segelfahrt auf dem Alqueva mit regionalen Snacks (Dauer: 2 Stunden)
  • Reisepreis-Sicherungsschein
  • Sehr detaillierte Reiseunterlagen:
    • Stadtplan von Évora
    • Reise-Know-How Straßenkarte Portugal (Maßstab: 1:350.000)
    • Liste der gängigsten portugiesischen Fische / Meeresfrüchte / Gerichte mit deutscher Übersetzung
    • Routen- und Tagesablaufbeschreibung *

 

* Unsere Routen- und Tagesablaufbeschreibung enthält für jeden einzelnen Reisetag (pro Tag 1-2 DIN A4-Seiten)

•    detailliert ausgearbeitete Vorschläge für Ausflüge und Unternehmungen
•    viele Insider-Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Sprache, Kultur, Wein & Gastronomie, Verkehr, Einkaufsmöglichkeiten       
•    exakte Wegbeschreibungen plus GPS-Koordinaten
•    zahlreiche Restaurant-Empfehlungen (alle selbst getestet!)
•    genaue Informationen zum organisatorischen Ablauf der Reise

 

Reisepreis

ab 1.686,00 Euro pro Person (im Doppelzimmer)

Je nach Reisetermin und Verfügbarkeit der Leistungen kann sich der endgültige Reisepreis ändern.

Bei Buchung von mehr als zwei Personen verringert sich der Preis pro Person. Einzelzimmerpreise auf Anfrage

Der Flug und die Reiseversicherung(en) sind im Preis nicht enthalten!

 

Wir können Ihnen diese Portugal Reise auf Anfrage auch mit günstigeren oder noch hochwertigeren Unterkünften anbieten. Auch die Reisedauer und den Reiseverlauf können wir Ihren Wünschen entsprechend anpassen. Verlängerungstage in Lissabon oder ein verlängerter Badeaufenthalt sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Diese Pauschalreise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Weitere Informationen

Gerne übernehmen wir für Sie die Buchung Ihrer Flüge, bitte setzen Sie sich dazu mit uns in Verbindung.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung!
Zusammen mit unserem Partner ERGO können Sie bei uns einfach und günstig eine Reiseversicherung für Ihre Portugal Reise abschließen. Ob Reiserücktritts-Versicherung, Reiseabbruch-Versicherung, Reisekranken-Versicherung, Jahres-Versicherungen oder den RundumSorglos-Schutz, wir können Ihnen garantiert den passenden Reiseschutz bieten! Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie umfassend und erledigen alle Formalitäten für Sie.